Tibor Pogonyi ist versessen auf die Darstellung von stofflichen Oberflächen und zitiert bei der Farbgebung und der Komposition seiner Bilder virtuos klassische Meister, wie Beispielsweise Velazquez oder Tizian. Gleichzeitig – und hier liegt die große Qualität seiner Kunst - erhalten die Bilder durch die kompromisslose Konsequenz und die große künstlerische Autonomie mit der Pogonyi seinem Thema – der conditio humana – nachgeht, eine bestechende Aktualität, die sich nur schwer ergründen lässt und der man sich nur schwer entziehen kann.       

Über Tibor Pogonyi

Geboren in Eger 1974

Nach dem Abitur Kunst- und Germanistikstudium an der Pädagogischen Hochschule in Eger von 1994 bis 1999.

Im Jahre 2000: Anfang des Studiums an der Kunstakademie München bei Fridhelm Klein.

Seit dem Wintersemester 2003 Studium in der Malerklasse von Anke Doberauer.

Ab 2004 Stipendiat des Cusanuswerks.

Ab November 2006 Meisterschüler in der Klasse von Anke Doberauer.

Februar 2007: Diplom an der Akademie der Bildenden Künste München.

 

Ausstellungen

2017      Art Karlsruhe

2017      Realisme Amsterdam

2016      Art Fair, Köln

2016      Code Art Fair, Copenhagen 

2016      Scope Basel, Schweiz

2016      Realisme Amterdam

2016      Malerei – Galerie Heissingsart, Lübeck

2015      Basel Scope, Basel, Schweiz

2015      Realisme Art fair Amsterdam

2015      Skill based painting, Salzburg Berchtoldvilla, Österreich

2014      Einzelausstellung, Galerie Hegemann, München

2014      Basel Scope, Basel, Schweiz

2014      Das ich im anderem, Galerie im Gustav-Siegle-Haus, Stuttgart

2013      Bilder, Hopfenmuseum, Wolnzach

2013      Celeste Prise 2013, Exbibli, Rom, Italie

2013      Grossartig, München, Galerie Hegemann, München

2012      Einzelausstellung -'Lyrik und Mystik' Galerie Radowitz, München

2012      Muted light, Münchenerkünstlerhaus, München

2012      Das ich im Anderen, Kunstfabrik, Offenbach

2012      Kunstverein Grafschaft Bentheim

2012      Bonjour, Monsieur Duschamp, Kunstpavillon Stachus München

2011      Galerie Radowitz "Eleven Fingers"(Einzelausstellung)

2011      Münchenerkünstlerhaus, "Das ich im anderen"

2011      Stadtmuseum Schrobenhausen, Das ich im anderen

2010      Gartenhaus der Kunst in der Kunstakademie München

2010      Essen, Kunsthaus, „Loveboat“ Gruppenausstellung

2010      Soest, Kunstmuseum Wilhelm-Morgner-Haus, Gruppenausstellung

2010      Herrsching, Galerie im Haus der Bayerischen Lawirtschaft Herrsching

2009      Salzburg, Galerie Alte Mühle

2009      Köln,  Allianzakademie

2008      München, Heizkraftwerk (Gruppenausstellung)

2008      Katalogspräsentation

2007      Diplomausstellung

2007      München, Goethe-Institut, Malverwandtschaften

2005      Jahresausstellung  (Kunstakademie München)

2004      Köln, Simultanhalle (Gruppenausstellung)

2003      München, Atelier Kapoor (Einzelausstellung)

2002      Altötting, Panorama (Gruppenausstellung)

1998      Budapest, Oper  (Gruppenausstellung)