Ignacio Burgos - Nacho!

Ingnacio Burgos ist dem internationalem Kunstpublikum wohlbekannt. Seine Arbeiten wurden bereits in den Metropolen dieser Welt gezeigt und hängen in Museen und bei privaten Sammlern.

Er ist einer der interessantesten zeitgenössischen Maler Spaniens. Seine Arbeiten sind im höchsten Maße eigenständig und wieder erkennbar. Der Künstler ist sich über die Jahre treu geblieben und hat sich weder den Marktgesetzen noch den Diktaten von Galerien und Kuratoren ergeben.

Sein Stil lässt sich als „figurativer Expressionismus“ beschreiben und auf seinen Leinwänden findet sich eine ganze Palette höchst unterschiedlicher Blaus , Lilas und Violetts, die zusammen mit den eigenwilligen Ockertönen eine Balance ergeben, in der sich mediterranes Licht mit seiner weichen, aber präzisen Pinselführung ausbalanciert.

Ignacio Burgos ist ein weitgereister Mann. Er hat sowohl in New York gelebt als auch in Shanghai und vielen anderen Städten. Aus den mitgebrachten Eindrücken entwickelt sich bei ihm eine fast unspektakuläre Themenvielfalt, die sich eher wie Notizen aus dem Alltag der unterschiedlichsten Menschen darstellt, ob es spielende Kinder am Strand sind oder Chinesische Frauen in ihrem täglichen Leben.

Ignacio Burgos schafft es eine Universalität und Zeitlosigkeit in seinen Arbeiten zu vermitteln, die zurück greift auf die großen klassischen spanischen Maler wie Velazquez, Ribera und besonders Goya.